Heilpraktiker Bonn: Ivonne Adams

Homöopathie, Frauengesundheit und (Darm)Gesundheit

ivonne-adams-de-heilpraktiker-bonn-gelber-Schreibtischstuhl-vor-gruenen-Pflanzen

Du suchst einen Heilpraktiker in Bonn?

Gesundheit ist Voraussetzung für Wohlbefinden, Zufriedenheit und Power im Alltag. Deine Gesundheit im Fokus unterstütze ich Dich gerne auf Deinem Weg dahin.

Du findest die Praxis der Heilpraktikerin in der Bonner Südstadt.

 

Praxis in Bonn:

Kaiserstr. 113

53113 Bonn

Praxisinformationen

Anschrift

Kaiserstr. 113

53113 Bonn

Termine

Um einen gemeinsamen Ersttermin zu vereinbaren, kannst Du mir über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen.

Ich melde mich kurzfristig bei Dir zurück.

Kontaktformular

13 + 3 =

Ivonne Adams

Hey, ich bin Ivonne.

Ich freue mich, wenn wir uns in der Praxis in Bonn persönlich treffen. Lass uns zusammen Deine Gesundheit positiv und präventiv verbessern: durch eine gesunde & naturbelassene Ernährung, mit einem verbessertem Darmmikrobiom, Klassischer Homöopathie und weiterer naturheilkundlicher Unterstützung des Körpers.

Allgemeine Infos

Honorar

Mein Behandlungshonorar beträgt 85 EUR pro Zeitstunde und wird nach Zeitaufwand berechnet (je angefangene 10 Minuten). Dies gilt auch für Folgetermine, Beratungen per Telefon oder Zoom und ausführliche E-Mail Beratungen.

Laboruntersuchungen werden gesondert abgerechnet.

Bitte plane für den ersten Termin 60 bis 90 Minuten ein.

Die gesamten Behandlungskosten richten sich nach der Therapieform und Behandlungszeit und können aufgrund der individuellen Beschwerdebilder unterschiedlich sein.

Praxisanschrift

Die Praxis findest Du in der Gemeinschaftpraxis:

 

Südstadtpraxen

Kaiserstr. 113,   53113 Bonn

3. Etage

 

Termine sind nur nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Termin

Für die Buchung eines Ersttermins kannst Du gerne das Kontaktformular auf dieser Seite nutzen.

Behandlungsschwerpunkte

In der Praxis in Bonn sind die Behandlungsschwerpunkte:

  • Klassische Homöopathie
  • Ganzheitliche Ernährung
  • Darmgesundheit
  • Naturheilkundliche Frauenheilkunde

Weshalb ich Heilpraktikerin wurde

Mein Liebe zur Naturheilkunde wurde vor über 15 Jahren geweckt. Ich bin damals zu einem Heilpraktiker gegangen, den mir eine gute Freundin empfohlen hatte. Damals fragte ich mich tatsächlich, was mir das bringen könnte. Ich ging ja regelmäßig zum Arzt wegen meiner Beschwerden. Und was könnte ein Heilpraktiker da schon noch ausrichten. Ganz ehrlich, ich habe es mir nicht vorstellen können.

Und doch wurden meine Beschwerden besser und ich war begeistert. Die Liebe zur Naturheilkunde war geweckt. Kurzerhand begann ich in Bonn mit einer Fortbildung zur Heilpraktikerin. Mein Bauchgefühl war damals direkt richtig.

Zuerst hatte ich nur die Lust auf Naturheilkunde und die diversen Behandlungsverfahren. Ich wollte auch mehr über die Anatomie und Hintergründe der Erkrankungen erfahren.

Und heute: Ich liebe meinen Beruf als Heilpraktikerin und beschäftige mich unglaublich gerne mit ganz unterschiedlichen Gesundheitsthemen.

Ich unterstütze gerne andere Menschen gesünder zu leben. Denn ich habe verstanden – auch durch meine eigenen Beschwerden -, wie wertvoll Gesundheit ist. Ich biete gerne eine ganzheitliche Ergänzung zur Schulmedizin und gebe mein Wissen gerne an andere Menschen weiter.

Zusätzlich zur Praxisarbeit biete ich ein individuelles Online-Coaching zur Darmgesundheit an. Infos darüber erhältst Du hier.

Die Homöopathie, Frauengesundheit und (Darm)Gesundheit begeistern mich naturheilkundlich am meisten.

Häufig gestellte Fragen zum Beruf des Heilpraktikers

Was macht eine Heilpraktikerin/ ein Heilpraktiker?

Heilpraktiker arbeiten naturheilkundlich mit verschiedenen Therapiemethoden wie der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), Osteopathie, Homöopathie, Phytotherapie oder anderen Ansätzen. Aber egal, welche Behandlungsmethode, Gesundheit und Krankheit wird von Heilpraktikern ganzheitlich betrachtet.

Nicht die Erkrankung, sondern der Mensch steht im Fokus der Behandlung (und natürlich auch unter der Berücksichtigung der Erkrankung).