Homöopathie für Kinder und Erwachsene in Bonn und Buchholz


Sowohl eine Homöopathiebehandlung für Kinder als auch für Erwachsene ähneln sich. Sie erfahren nachfolgend, wie eine homöopathische Behandlung konkret abläuft.


Homöopathie Kinder in Bonn: Ivonne Adams
Globuli

Erstanamnese

Für eine homöopathische Behandlung ist eine ausführliche Erstanamnese erforderlich, bei der die Symptome von Ihnen als Patient gewissenhaft erhoben werden.

In einem ca. zweistündigen Gespräch werden die individuellen Symptome besprochen. In der Homöopathie kommen Symptome - anders als in der Schulmedizin - aus vielfältigen Themenbereichen.


Mich interessiert neben den bisherigen Erkrankungen,  ob z.B. eine Wärme- oder Kälteempfindlichkeit bei Ihnen besteht oder wie genau die persönliche Befindensstörung ist. Denn jeder hat seine individuellen Symptome und Eigenheiten. Jeder Mensch reagiert anders in bestimmten Situationen. Aber auch die Lebensumstände, erbliche Belastungen, Vorerkrankungen und die seelisch-geistige Verfassung wird mit in die Mittelfindung einbezogen.


Homöopathische Behandlung in Bonn
Globuli

Mittelverordnung

Im Anschluss an die Anamnese erfolgt anhand der Gesamt Ihrer Symptome die Fallbearbeitung nach den Regeln der Klassischen Homöopathie und die entsprechende Verordnung eines homöopathischen Mittels, d.h. die Gabe von Globulis.


Folgetermine

Die Häufigkeit der weiteren Termine ist abhängig von der Erkrankung.

Abhängig von Ihren Beschwerden erfolgt nach ca. 8 bis 10 Wochen eine erneute Anamnese im Umfang von ca. einer Stunde.

Es werden die Reaktionen der letzten Arzneigabe besprochen. An Hand der Veränderungen erfolgt eine erneute Mittelverordnung und wir besprechen das weitere homöopathische Vorgehen.