Hormone

Hormone natürlich regulieren: So bringst Du sie wieder in Balance

Bei vielen Frauen geraten die Hormone aus dem Takt. Welche Hormone das sein können und was Du tun kannst für eine natürliche Regulation, erfährst Du hier.

Haarausfall, Stimmungsschwankungen und Gewichtszunahme? Ein Grund dafür können die Hormone sein, die aus der Balance geraten sind. Wieso das passieren kann, darauf gehe ich noch ein. Zuerst sehen wir uns an, welche Hormone es gibt und welche Aufgaben sie im Einzelnen haben.

Denn unser Hormonsystem ist ein komplexes System. Auf den ersten Blick wirkt es sehr chaotisch, aber letzlich steckt ein perfekter Plan dahinter.

 

Was sind Hormone?

Welche Aufgaben haben unsere Hormone?

Wie viele Drüsen gibt es im Körper?

Welche Hormone gibt es und wie wirken sie?

Wie kommen Hormone in die Zelle?

Wie werden Hormone abgebaut?

Hormonelle Dysbalance: Welche Symptome können entstehen?

Den Hormonhaushalt wieder natürlich in Gleichgewicht bringen: So gehts. (Sport, Schlaf, NEM, Kaffee, richtige Lebensmittel=

ü

Was sind Hormone?

Hormone sind unsere Dirigenten im Leben. Sie steuern die Vorgänge in unserem Körper und lassen Organe untereinander kommunizieren. Hormone sind Botenstoffe und wirken mal schnell, aber auch mal langsam. Es kann Sekunden dauern bis die gewünschte Wirkung eintritt. Aber auch Monate.

Hormone werden von verschiedenen Drüsen im Körper hergestellt. Die bekanntesten Drüsen sind sicherlich die Schilddrüse, die Bauchspeicheldrüse und auch in der Nebenniere werden Hormone gebildet.

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

 

Welche Aufgaben haben unsere Hormone?

Hormone haben ganz unterschiedliche Aufgaben und sind bei vielen essenziellen Vorgängen in unserem Körper beteiligt. Sie regeln den Energiehaushalt, den Wasserhaushalt, das Wachstum und steuern auch die Fortpflanzung. Hormone sind auch an der Regulation unserer Körpertemperatur beteiligt, an der Atmung, bei der Regulation des Kreislaufs und bei der Ernährung involviert.

Du merkst sicherlich, es sind sehr unterschiedliche und detaillierte Aufgaben, die schnell aus der Balance geraten können.

 

Wie viele Drüsen gibt es im Körper?

Die Hormondrüsen sind im ganzen Körper verteilt und mit sehr unterschiedlichen Aufgaben beschäftigt. Das können auch gegensätzliche Aufgaben sein, um eine Balance der Hormone erreichen zu können.

Wichtige Hormondrüsen sind der Hypothalamus, die Hypophyse, die Epiphyse, die Schilddrüse, die Nebennieren, die Bauchspeicheldrüse und die Geschlechtsdrüsen (Eierstöcke und Hoden).

Welche Hormone gibt es und wie wirken sie?

Gut erforscht sind wohl etwa 100 verschiedene Hormone. Über diese Hormone hat die Medizin gute Kenntnisse und Wissen. Wissenschaftler vermuten aber auch, dass es sicherlich an die 1000 Hormone im Körper gibt, über die wir letztlich nichts wissen.

Die wichtigsten Hormone werden von diesen Hormondrüsen produziert:

Hypothalamus

Der Hypothalamus ist das oberste Zentrum des Hormonsystems und beeinflusst die Organe, in dem er verschiedene Hormone bildet. Er befindet sich im Hirn und schüttet auch einige sogenannte Releasing-Hormone (RH) aus, die die Hypophyse wiederum stimulieren, weitere Hormone auszuschütten.

Wichtige Hypothalamushormone sind:

TRH – Thyreotropin-Releasing-HormonCRH – Corticotropin-Releasing-HormonGnRH – Gonadotropin-Releasing-HormonGHRH – Wachstumshormon-releasing-Hormon

Die Hormone aus dem Hypothalamus stimulieren die Ausschüttung in der Hypophyse wie folgt:

TRH stimuliert die Ausschüttung von TSH CRH stimuliert die Ausschüttung von ACTHGnRH stimuliert die Ausschüttung von FSH und LH

 

Hypophyse

Die Hypophyse ist die Hirnanhangsdrüse und stellt Hormone her, die direkt wirken und Hormone, die anderen Hormondrüsen stimulieren weitere Hormone auszuschütten.

Ein bekanntestes Beispiel ist das TSH (Thyreotropin oder Thyreoidea-stimulierendes Hormon). Das Hormon TSH regt die Schilddrüse zur Bildung der Schilddrüsenhormone T3 und T4 an.

Andere Beispiele sind das FSH (Follikelstimulierendes Hormon), dass die Bildung von Östrogen in den Eierstöcken anregt und auch die Entwicklung der Spermien des Mannes.

Ein direkt wirkendes Hormon ist zum Beispiel das Oxytocin, auch als Kuschelhormon bekannt. Es hat Einfluss auf die Wehentätigkeit und auch auf den Milcheinschuss.

Epiphyse

Die Epiphyse, die Zirbeldrüse befindet sich im Mittelhirn und deren Aufgaben ist noch relativ unklar. Bekannt ist jedoch der Einfluss von Hell-Dunkel-Reizen und der lichtanhängigen Ausschüttung von Melatonin.

Melatonin wird oftmals auch als Schlafhormon bezeichnet und hat auf den Tag-Nacht-Rhythmus Einfluss.

Schilddrüse

Die Schilddrüse produziert Hormone, die Einfluss auf unsere Herztätigkeit, auf den Grundumsatz und auch die Körpertemperatur haben oder auch den Abbau von Fetten steigern kann. Die Schilddrüse wiegt ca. 18-25 g und hat die Form eines Schmetterlings. Die in der Drüse produzierten Hormone werden als T3 und T4 bezeichnet.

Am Beispiel der Schilddrüse lässt sich gut der Regelkreis der Hormone erklären. Ich möchte das gerne genauer beschreiben.

Die Schilddrüse erhält ihre Anweisungen zur Bildung ihrer Schilddrüsenhormone T3 und T4 von der Hypophyse durch das TSH. Die Hypophyse hat ihr Signal wiederum zuvor von dem Hypothalamus als obersten Dirigent unserer Hormone erhalten. In diesem Ablauf gibt es auch Rückkopplungen, indem Hypothalamus und die Hypophyse die Hormonkonzentration von T3 und T4 auswerten und dann entweder die Ausschüttung weiter anregen oder bremsen bis der Normwert des Hormons erreicht ist.

In der Schilddrüse wird auch Calcitonin freigesetzt, das mit anderen Hormonen den Kalzium- und Phosphat-Stoffwechsel im Körper reguliert.

Nebennieren

Die Nierennieren produzieren Androgene, Cortisol und auch Adrenalin. Außerdem wird Aldosteron ausgeschüttet, was auf den Elektrolyt- und Wasserhaushalt Einfluß hat und sich auch auf das Blutvolumen und den Blutdruck auswirkt.

Die Nebenniere wird durch das Hormon ACTH aus der Hypophyse angesteuert. Auch hier gibt es wieder eine Rückkopplung zum Hypothalamus und der Hypophyse und einer hormonellen Gegensteuerung, wenn die Hormone nicht in Balance sind.

Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) hat ebenfalls eine zentrale Bedeutung als Hormondrüse. Sie produziert Insulin und Glucagon, die wichtige Hormone für die Regulierung des Blutzuckerspiegels sind. Die Bauchspeicheldrüse produziert auch Somatostatin, dass als physiologischer Gegenspieler zahlreicher Hormone wirkt.

Geschlechtsorgane

Die Hormone FSH (Follikelstimulierendes Hormon) und LH (Luteinisierendes Hormon) aus der Hypophyse steuern die Ausschüttung der weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Progesteron. Sie sind wichtig für Fortpflanzung, Brustentwicklung, Schwangerschaft und natürliche Fruchtbarkeit.

Die beiden Hormone FSH und LH regen außerdem beim Mann die Produktion von Sperma an und die Ausschüttung des Sexualhormons Testosteron

Wie kommen Hormone in die Zelle?

Die Hormone werden in den Hormondrüsen gebildet und dann ins Blut abgegeben. Mit dem Blut werden sie zu allen Zellen unseres Körpers transportiert. Sie können jedoch nur dort wirksam werden, wo die Zellen an bestimmte Rezeptoren ankoppeln können.

Unser Körper ist hier mit einem speziellen Schlüssel-Schloss-Prinzip ausgestattet. Der Schlüssel ist das Hormon in der Blutbahn und das Schloss befindet sich als Rezeptor an der Zelle. Und nur wenn die Hormone an die Rezeptoren ankoppeln können, kann sich die Wirkung des entsprechenden Hormons in der Zelle entfalten.

Wie werden Hormone abgebaut?

Nachdem das Hormon die jeweiligen Stoffwechselvorgänge ausgelöst hat, wird es in der Regel von der Zelle abgebaut. Eine Wirkung ist dann nicht mehr möglich.

Die beim Abbau entstehenden Produkte werden meist über Leber und/oder Niere ausgeschieden.

Wie bringe ich meine Hormone ins Gleichgewicht?

Stress, Wechseljahre, zu wenig Schlaf oder auch eine Schwangerschaft können unsere Hormone schnell mal aus der Balance bringen.

Um Dein hormonelles Ungleichgewicht auszugleichen, gibt es jedoch nicht DIE eine Wunderpille. Es ist eher ein Mix aus gesunden und natürlichen Maßnahmen. Mit folgenden 5 Tipps kannst Du starten und Deine Hormone wieder ins hormonelle Gleichgewicht bringen.

  1. Reduziere Deinen Stress
  2. Unterstütze Deinen Darm
  3. Schlafe ausreichend
  4. Bewege Dich regelmäßig
  5. Iss gesunde Lebensmittel

Wenn Du Unterstützung beim Thema Darm benötigst, schlecht schläfst oder Deine Ernährung verbessern möchtest, dann melde Dich für mehr Infos für das 1:1 Coaching zur ganzheitlichen Darmgesundheit an. Die Anmeldung ist ganz unverbindlich.

#

Über mich

Hallo,

ich bin Ivonne und meine Leidenschaft ist die ganzheitliche Gesundheit.

Früher hatte ich im Frühling immer sehr starken Heuschnupfen, auch eine Schilddrüsenunterfunktion und verschiedene andere Wehwehchen. Ich habe dann vor mehr als 13 Jahren meine Gesundheit selbst in die Hand genommen. Ich habe Symptome nicht mehr dauerhaft unterdrückt, sondern mich mit meinem Körper ganzheitlich und nachhaltig in Balance gebracht.

Ich bin den naturheilkundlichen Weg gegangen und wurde selbst Heilpraktikerin. Das ist mittlerweile fast 10 Jahre her. Eine Reihe von Fortbildungen in Naturheilkunde folgten: Klassische Homöopathie, Ernährung und auch Darmgesundheit.

Ivonne Adams

Du benötigst Unterstützung dabei, Deine Gesundheit Schritt für Schritt zu verbessern?

Ich bin naturheilkundlich für Dich und Dein Anliegen da.

Heute führe ich eine Naturheilpraxis im Zentrum von Bonn.

Über die Jahre habe ich bemerkt, dass unsere Gesundheit auch viel mit dem Zustand des Darms, unserer Ernährung und unserem persönlichen Lebensstil zusammenhängt.

Und weil die Darmgesundheit so essentiell und meist auch heute noch zu sehr unterschätzt wird, findest Du hier Wissen und verschiedenste Tipps über die (Darm)Gesundheit und die darmfreundliche Ernährung.

Unser Darm ist zwar in uns, aber trotzdem steht er in Kontakt mit der Außenwelt. Denn eigentlich ist der Darm nicht in unserem Körper, sondern außen. Der Darm ist wie eine Straße durch uns hindurch und der Mund ist der Start. Du kannst Dir den Körper dann gerne auch als Blackroll vorstellen.

Und die Darmschleimhaut bildet die Barriere. Diese Darmbarriere ist empfindlich und benötigt Unterstützung, denn die Darmschleimhaut wehrt potenzielle Eindringlinge wie schädliche Bakterien und Viren ab.

Der Darm mit seiner Vielzahl an Bakterien beinhaltet einen großen Teil unseres Immunsystems.

Und das ist nicht die einzige Aufgabe des Darms.

Der Darm ist das Tor zu unserer Gesundheit. Der Darm hat Einfluß auf unser Immunsystem, auf unsere tägliche Energie im Alltag und kann uns neben Sport und Bewegung beim Abnehmen unterstützen.

Mehr Informationen zur Darmgesundheit und einer darmgesunden Ernährung erhälst Du im Coaching “Endlich (darm)gesund essen und leben”.

Coachingangebot – Divi

1:1 Online-Coaching

Endlich (darm)gesund essen und leben

Das Coaching für gesundheitsbewusste Frauen, die sich Klarheit bei ihrer Ernährungsweise wünschen und ihren Darm ganzheitlich unterstützen möchten. Für mehr Lebensfreude, Power im Alltag und Darm in Balance.

Du versuchst schon eine ganze Weile Deine ständigen Blähungen, Durchfall oder Verstopfung in den Griff zu bekommen? Aber so richtig gut klappt es nicht.

Du gehst schon lange nicht mehr gern ins Restaurant, weil Du danach mit einem Blähbauch kaum atmen kannst. Du kommst nicht pünktlich vor die Haustür, weil Du für das große Geschäft einfach mehr Zeit benötigst. Oder Veranstaltungen und Dates sind Dir wegen Deiner Blähungen einfach nur noch unangenehm.

 

Du bist mit Deiner aktuellen Ernährungweise unsicher. Du spürst, Deine gesundheitlichen Probleme häufen sich immer weiter:

  • Du hast eine Allergie oder eine Lebensmittelunverträglichkeit.
  • Deine Hormone machen Dich fertig und emotional hast Du deshalb eine kurze Zündschnur.
  • Du hast öfters Probleme mit Deiner Verdauung: Durchfall, Verstopfung, einen Blähbauch oder Blähungen.

Du spürst, Du bist nicht mehr im Gleichgewicht. Du spürst, Du musst was ändern.

Studien haben gezeigt, dass rund 80 Prozent unserer Erkrankungen durch eine falsche Ernährung verursacht oder sogar verschlimmert werden.

Mit einer gesunden Ernährung haben wir es in der Hand, Beschwerden zu heilen oder zu lindern.

ivonne-adamsde-coaching-wunderkerzen-in-haenden

Stell Dir vor …

✅ Du isst künftig wieder mit Genuss und Freude und Dein Darm ist wieder in Balance – ohne Verdauungsbeschwerden.

✅ Du hast mehr Energie und versinkst nicht mehr in einem Müdigkeitsloch nach dem Essen.

✅ Dein Haut ist schön und strahlt.

✅ Dein Gewicht stabilisiert sich oder Du nimmst sogar ab.

✅ Dein Immunsystem ist top aufgestellt und Du hast eine neue Lebensqualität voller Wohlbefinden.

Ivonne Adams

Ich weiß genau, wie es Dir geht.

Es gab Zeiten, da habe ich schlicht den Überblick über eine gesunde Ernährungweise verloren.

Es quälten mich Fragen: Milch – ja, auf jeden Fall oder besser weglassen? Und was ist mit Fleisch, insbesondere Schweinefleisch? Besser ketogen oder lowcarb, wenn ich abnehmen möchte? Und was sollte ich am besten bei einem gereizten Darm machen? Auch wußte ich nicht, dass Allergien ihren “Ursprung” im Darm können.

Verwirrung pur. Und es ergab für mich keine Struktur, keine Klarheit.

Heute weiß ich, Ernährung ist etwas sehr individuelles und genau so handhabe ich es.

 

Nach dem Coaching “Endlich (darm)gesund essen und leben”…

➤    weißt Du, welche Lebensmittel Du für eine bessere (Darm)Gesundheit essen kannst und wovon Du besser die Hände lassen solltest.

➤    weißt Du, was Du alles für eine gute Darmbalance tun kannst und wie Du es umsetzt. Für eine gute Verdauung, weniger Darmbeschwerden und mehr Wohlbefinden im Alltag.

➤   weißt Du, wie Du Dein Immunsystem stärken kannst und hormonelle Schwankungen sinnvoll ausgleichst.

Was Andere sagen

Frau Adams nimmt sich sehr viel Zeit, hört ganz genau zu und setzt sich wirklich mit dem Patienten auseinander. Ich bin durch eine Empfehlung von einer Freundin auf sie gekommen und bin sehr zufrieden. Ich kann sie nur wärmstens weiterempfehlen.

Pamina

“Wir haben uns bei Frau Adams sehr gut aufgehoben gefühlt. Sie konnte uns bei den Beschwerden unseres Sohnes sehr gut helfen. Sie nimmt sich viel Zeit für die Behandlung und hört gut zu. Ich bin sehr zufrieden. Klare Weiterempfehlung für sie!”

R. Haas

Der Tod sitzt im Darm

Dr. F. X. Mayr

Im Darm liegt der Ursprung von Gesundheit oder Krankheit

xx

Was die Lunge nicht ausscheiden kann, muss der Darm ausscheiden. Was der Darm nicht ausscheiden kann, das muss die Niere ausscheiden. Was die Niere nicht ausscheiden kann, muss die Haut ausscheiden. Was die Haut nicht ausscheiden kann, führt zum Tode.

Chinesisches Sprichwort

      Mit dem 1:1 Coaching enthältst Du …

🍃 1:1 Coaching (1 Stunde –  per Zoom) – Wir schauen, was Du brauchst: Analyse Deiner Gewohnheiten und Dysbalancen

🍃 Auswertung Deiner Ernährungsprotokolle

🍃 Persönliche Mail von mir mit Deiner To-Do-Liste, Ernährungsinfos, Rezepten und Tipps & Empfehlungen zu einem darmgesunden Lebensstil.

 🍃 4 x Online 1:1 Coachingtermine per Zoom innerhalb von 4 bis 6 Wochen für Dich und Deine Fragen (0,5 Stunden)

🍃 Persönlicher Ernährungsplan für 3 Wochen, abgestimmt auf Deine Bedürfnisse, Deine Ziele und Deine Beschwerden.

Das 1:1 Coaching “Endlich (darm)gesund essen und leben”

erhältst Du zum Preis von

449 EUR

incl. MwSt.

☞ 💡 Das Angebot ist limitiert auf 10 Coaching-Plätze.

Hol Dir meinen Newsletter. Ich freue mich, wenn Du dabei bist!

 

Erhalte kostenlos etwa zwei Mal im Quartal nützliches Wissen, Tipps und Denkanstöße für dich und Deine Gesundheit.

Das hat geklappt! Deine Bestätigungsmail findest Du in Deinem Postfach.